Kontakt

Kombinationstherapie (Kieferchirurgie)

Der Großteil der Zahn- und Kieferfehlstellungen kann allein mit kieferorthopädischen Geräten korrigiert werden. Unter bestimmten Voraussetzungen ist allerdings eine kieferorthopädisch-kieferchirurgische Kombinationsbehandlung erforderlich – beispielsweise im Falle von verletzungsbedingten Kieferfehlstellungen oder Fehlbildungen (z.B. Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten) bei Kindern.

Kombinationstherapie (Kieferchirurgie)

Bei Erwachsenen ist ein begleitender chirurgischer Eingriff angeraten, wenn die Lagebeziehung der Kiefer zueinander nicht stimmt, beispielsweise, ein starker Unter- oder Überbiss vorliegt. Die Korrektur dieser ausgeprägten Kieferfehlstellung wird gegebenenfalls sogar von den Krankenkassen getragen, sofern funktionelle Einschränkungen beim Kauen, Schlucken und Sprechen bestehen.

Enge Zusammenarbeit mit MKG-Chirurgen

Für den Eingriff überweisen wir Sie an einen erfahrenen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen. Die Vorbehandlungen und die Zahnkorrektur führen wir bei uns in der Praxis durch. Während der gesamten Behandlung sind wir für Sie da und beantworten gern Ihre Fragen.

Weitere Informationen zu kieferchirurgischen Eingriffen erhalten Sie auch in unserem Ratgeber.