Kontakt

Kieferorthopaedie Düsseldorf Gerresheim

Die kieferorthopädische Behandlung in unserer Praxis in Gerresheim beginnt meist, wenn der Zahnwechsel begonnen hat und die bleibenden Zähne anfangen durchzubrechen. In den nächsten Jahren sind die Kinder in der Hauptwachstums- und Entwicklungsphase – das Wachstum kann so optimal für eine Korrektur genutzt und der Kiefer sanft in eine optimale Position geführt werden.

Herausnehmbare Zahnspangen kommen zum Einsatz, um die Kiefer zu dehnen und so den Zahnbogen zu verbreitern (aktive Platten) oder das Verhältnis der Kiefer zueinander zu korrigieren, zum Beispiel bei einer Rücklage des Unterkiefers („Überbiss“).

Kieferorthopaedie Düsseldorf Gerresheim

Frühbehandlung im Milchzahngebiss

Bestehen schon im Milchzahngebiss ausgeprägte Fehlstellungen oder fehlen Milchzähne sehr früh, ist eine Behandlung ab vier Jahren angeraten. Das Gleiche gilt bei den sogenannten „Habits“: Unter diesem Begriff werden ungünstige Angewohnheiten wie Daumenlutschen, Schnullergebrauch, falsches Schlucken, Zungen- und Lippenpressen oder Nägelbeißen zusammengefasst. Werden sie nicht rechtzeitig abgewöhnt, können sie Kiefer- und Zahnfehlstellungen verursachen und verstärken.

Wir empfehlen daher bereits im Kindergartenalter eine Vorsorgeuntersuchung bei uns in der Praxis. Dabei prüfen wir die Zahn- und Kieferstellung, das Sprechen, Schlucken und den Zusammenbiss – liegt eine Fehlstellung vor, können wir mit einer kieferorthopädischen Frühbehandlung gezielt gegensteuern und so eine spätere Korrektur deutlich vereinfachen oder sogar vermeiden.

Auch Fehlbildungen (z.B. Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten) werden meist bereits im Kleinkindalter kieferorthopädisch behandelt.