Kontakt

Was sind selbstligierende Brackets?

Selbstlegierende Brackets benötigen keine Ligaturen und sind höherwertig.

Bei herkömmlichen Brackets werden zur Befestigung des Drahtbogens an den Brackets Ligaturen (von lateinisch ligare = verbinden) verwendet. Das sind Gummiringe oder Drähte, die dazu um die Flügel rechts und links an den Brackets geschlungen werden. Selbstligierende Brackets hingegen enthalten einen speziellen Verschluss für den Behandlungsbogen und sind auch immer höherwertige Brackets. Ligaturen sind somit nicht notwendig.

Höherwertige Brackets sind "programmiert", d. h. nicht der Behandlungsbogen gibt vor, in welche Richtung sich die Zähne verschieben sollen. Sondern die Brackets enthalten die Information, wohin er sich bewegen soll. Sie werden entsprechend ausgewählt und auf die vorausberechnete Position auf dem Zahn aufgeklebt. Zusätzlich werden in der Regel hochelastische Behandlungsbögen verwendet. So kommt die Zahnspange insgesamt mit geringeren Kräften aus.

Selbstligierende Bracketsysteme und hochelastische Behandlungsbögen können fast immer angewendet werden, wenn eine feste Zahnspange notwendig ist.